Härten von Titan

- mit ExpaniteHard-Ti

Vergleichbar mit Edelstahl, leidet auch Titan unter seiner geringen Härte, wodurch oftmals schlechtes Verschleißverhalten und erhöhte Fressneigung hervorgerufen wird. 

Dies limitiert die Verwendbarkeit des Werkstoffs und zwingt Entwicklungsingenieure zu Kompromissen.jedoch kann durch den Einsatz des ExpaniteHard-TI-Prozesses die Oberflächenhärte um den Faktor 8-10 auf ca. 1.000 HV erhöht werden – dies ermöglicht völlig neue Einsatzgebiete für Titan. 

Das Ziel dieses neuartigen, diffusionsbasierten Härteprozesses ist es, die Oberflächenhärte von Titan-Werkstoffen auf etwa 1.000 HV zu erhöhen. Die gehärtete Randzone kann dabei gemäß Kundenanforderungen zw. 10 und 50 μm angepasst werden. Da es sich hierbei um keine Beschichtung, sondern um einen interstitiellen Härteprozess handet, entfällt somit auch das Problem des Abplatzens von konventionellen Beschichtungen.

 

 

Wünschen Sie nähere Informationen?